Quantum SuperLoader 3 – Band steckt fest

Die Backup to Tape Sicherung (Sicherung auf Band) hat bei einem Bekannten ausgesetzt.

Auf dem Display des Quantum SuperLoader 3 konnte man die folgenden Fehlermeldungen ablesen:

  • Elem Table Bad Type (2B)
  • Jammed Tape
  • Unknown Error
Fehlermeldung Elem Table Bad Type (2B) beim Quantum Super Loader 3
Fehlermeldung Jammed Tape beim Quantum Super Loader 3
Fehlermeldung Unkown Error beim Quantum Super Loader 3

Eine Analyse ergab, dass sich in der Bandbibliothek von Quantum, dem SuperLoader 3, einem automatischen Bandlader, ein Backup Band verkeilt hat und in diesem feststeckte.

Glücklicherweise gibt es von Quantum eine gute Schritt für Schritt Anleitung, welche die verschiedenen Schritte zur Fehlerbehebung, auch anhand von Screenshots erläutert:

  1. Über den Schalter auf der Rückseite des Gerätes wird der SuperLoader ausgeschaltet. Nach ca. 10 Sekunden schaltet man es wieder ein. Der Initialisierungsvorgang beginnt und kann bis zu 10 Minuten dauern. Evtl. löst sich hierbei das Band und das Laufwerk funktioniert wieder.
  2. Besteht das Problem weiterhin, wird Schritt 1 erneut ausgeführt.
  3. Sollte nach dem zweiten Initialisierungsvorgang das Band immer noch feststecken, versucht man zu lokalisieren, wo das Band steckt ohne den SuperLoader ausbauen zu müssen. Hierzu versucht man die beiden Band-Magazine von vorne mit einer Plastikkarte zu entnehmen und das Band zu befreien. Oder aber über den Eingang des Bandlaufwerks.
  4. Führen diese Schritte nicht zum Erfolg, muss der gesamte SuperLoader ausgebaut und aufgeschraubt werden. Auch diese Schritte sind in der Anleitung von Quantum detailliert und bebildert erläutert.

Bei meinem Bekannten hatte sich das Band zwischen Magazin und Laufwerk verkeilt, so dass wir den kompletten SuperLoader auseinandernehmen mussten.

Die Dokumentation von Quantum gibt es hier zum Download:

http://downloads.quantum.com/superloader3/6-66736-02_SL3_StuckTapeRemoval_RevB.pdf

Viel Erfolg!

Speicherplatz der SD-Karte im Raspberry Pi herausfinden

Im Laufe der Zeit füllt sich die Speicherkarte im Raspberry Pi mit Daten. Neue Anwendungen kommen hinzu oder Protokolldaten werden geschrieben.

Sowohl den belegten, als auch den freien Speicherplatz der SD-Karte bekommt man mit dem folgenden Befehl mitgeteilt. Zusätzlich gibt es auch noch die Gesamtkapazität:

df

Der Befehl steht für „Disk free“. Die Werte werden in Kilobyte angezeigt.

Einfacher zu lesen ist es mit dem angehängten Parameter -h, da dann die Werte gerundet ausgegeben werden:

df -h

Es werden unter Umständen verschiedene Laufwerke angezeigt. Das Wichtigste hat in der Spalte „Eingehängt“ bzw. „Mounted“ ein „/“.

Die angezeigten Werte haben folgende Bedeutung:

  • Spalte 1 gibt die gesamte Speicherkapazität aus
  • Spalte 2 zeigt den belegten Speicherplatz an
  • Spalte 3 zeigt die freie Restkapazität an

Authentifizierungsfehler beim Herstellen einer Remotedesktopverbindung (RDP) – CredSSP Encryption Oracle Remediation

Beim Zugriff per Remotedesktop-Verbindung (RDP-Verbindung) auf einen virtuellen Windows 2016 Server habe ich einen Authentifizierungsfehler mit dem Hinweis „Ursache könnte eine CredSSP Encryption Oracle Remediation sein“ bekommen.

Herstellen einer Remotedesktop-Verbindung (RDP
Authentifizierungsfehler - Ursache könnte eine CredSSP Encryption Oracle Remediation sein.

Eine Ursachenforschung auf dem Server ergab, dass in den Remoteeinstellungen des Servers (Systemsteuerung -> Alle Systemsteuerungselemente -> System) die „Remoteverbindung mit diesem Computer zulassen“ aktiviert war.

Remoteeinstellungen auf dem Server in der Systemsteuerung

Allerdings auch der Haken bei „Verbindungen nur von Computern zulassen, auf denen Remotedesktop mit Authentifizierung auf Netzwerkebene ausgeführt wird (empfohlen)“.

Dieser war nur die Ursache für die fehlerhafte Remotedesktopverbindung. Nachdem der Haken entfernt (deaktiviert) wurde, konnte die Verbindung problemlos hergestellt werden.

Remoteverbindungen sind zugelassen

Die Recherche nach dem Hinweis „Ursache könnte eine CredSSP Encryption Oracle Remediation sein“ hat mich auf folgende Seite von Microsoft geführt, welche die Ursache und Lösung für das Problem bringt:

https://support.microsoft.com/de-de/help/4295591/credssp-encryption-oracle-remediation-error-when-to-rdp-to-azure-vm

Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, die Lösungsvorschläge auszuprobieren.