Exchange 2013 – OWA und ECP zeigen leere Seite nach Login

Nach dem Neustart eines Exchange 2013 Servers ist der Zugriff auf OWA und ECP nicht mehr möglich. Es erscheint zwar noch die Login-Seite, nach der Anmeldung bleibt die Seite aber leer bzw. weiss.

Auch Outlook lässt sich nicht mehr starten. Es erscheint die Fehlermeldung, dass der Informationsspeicher nicht zur Verfügung stehe.

Die Dienste sind aber alle gestartet.

In der Ereignisanzeige bzw. Event Log wird im Sekundentakt die folgende Fehlermeldung generiert:

Bei der Verwendung der SSL-Konfiguration für den Endpunkt 0.0.0.0:444 ist ein Fehler aufgetreten. Der Fehlerstatuscode ist in den zurückgegebenen Daten enthalten. Ereignis-ID: 15021

Ereignis ID 15021 - Bei der Verwendung der SSL-Konfiguration für den Endpunkt 0.0.0.0:444 ist ein Fehler aufgetreten.

Die Lösung findet sich im IIS (Internet Information Server / Service):

In der Backend-Site des Exchange im IIS fehlt die Zuordnung des SSL-Zertifikats.

Um den Fehler zu beheben, öffnen wir den IIS-Manager und öffnen auf der linken Seite unter dem Punkt Sites das Exchange Back End.

Auf der rechten Seite sehen wir im Aktionen-Menü den Punkt Bindungen unter Site bearbeiten und klicken darauf.

Exchange Back End im IIS-Manager

In den Sitebindungen wählen wir https mit dem Port 444 aus und klicken auf bearbeiten.

Site-Bindung für Port 444 (https)

Es öffnet sich die Box Sitebindung bearbeiten. Es ist zu sehen, dass kein SSL-Zertifikat ausgewählt ist. Das SSL-Zertifikat wird nun ausgewählt und der Dialog mit OK geschlossen und bestätigt.

SSL-Zertifikat auswählen

Anschließend muss der IIS noch neu gestartet werden. Dann sollte das Problem der Vergangenheit angehören.

Veeam Backup and Replication 9.5 – Error: Cannot proceed with the job

Bricht Veeam Backup 9.5 das Backup mit folgender Fehlermeldung ab, kann dieser Workaround helfen, das Problem zu beheben.

Error: Cannot proceed with the job: existing backup meta file ‚Job.vbm‘ on repository ‚Backup‘ is not synchronized with the DB. To resolve this, run repository rescan.

Die Fehlermeldung gibt die Lösung des Problems schon mit:

To resolve this, run repository rescan.

Gesagt, getan. Führen wir also den Repository Rescan aus. Diesen findet man unter Backup Infrastructure -> Backup Repository.

Rescan im Backup Repository ausführen

Kann funktionieren – muss nicht!

In unserem Fall hat der Rescan direkt die nächste Fehlermeldung ausgespuckt:

Failed to import backup path Laufwerk:|Ordner|Backupname.vbm Details: ‚.‘, hexidezimaler Wert 0x00, ist ein ungültiges Zeichen. Zeile 270, Position 50437.

Die Lösung für das Problem war letztenendes relativ einfach (mit Hilfe vom Veeam Support):

Umbenennen der Datei Backupname.vbm in Backupname.vbm_old (oder so ähnlich) und dann das Backup erneut starten.

Und siehe da: Die Datei wird neu angelegt und das Backup erfolgreich durchgeführt.

Firefox in Windows 10 zum Standard Browser machen

Was einfach klingt, kann durchaus kompliziert werden. Aber seht selbst.

Fangen wir von vorn an. Beim Öffnen vom Firefox werden wir gefragt, ob wir diesen zum Standard-Browser machen möchten.

Firefox zum Standard-Browser machen

Klicken wir auf die Schaltfläche Firefox als Standardbrowser festlegen, öffnen sich die Standard-Apps in den Einstellungen von Windows 10 und sehen dass aktuell der Internet Explorer (oder ein anderer Browser) als Standard eingerichtet ist.

Standard-Apps in den Einstellungen von Windows 10

Klicken wir nun auf den aktuell ausgewählten Browser, öffnet sich das Auswahlfenstern mit allen zur Verfügung stehenden Browsern.

Alle zur Verfügung stehenden Browser

Doch was ist das??? Obwohl installiert, wird der Firefox bei der Auswahl nicht angeboten! Was nun?

Umweg über Standardeinstellungen nach App festlegen gehen

Dazu gehen wir einen kleinen Umweg und klicken auf „Standardeinstellungen nach App festlegen“.

Hier lässt sich jetzt auch der Firefox auswählen

Hier ist nun auch der Firefox zu sehen und lässt sich über Verwalten auswählen.

Jetzt die verschiedenen Protokolltypen auswählen.

Jetzt werden die verschiedenen Protokolltypen mit denen der Firefox umgehen kann angezeigt. Diese ordnen wir nun alle dem Firefox zu, falls noch andere Browser angezeigt werden.

Firefox zuweisen

Der Firefox Browser ist nun als Standardbrowser festgelegt.

Jetzt ist der Firefox als Standardbrowser festgelegt.