Windows Explorer lässt sich nicht öffnen oder stürzt ab unter Windows 10

Es kann vorkommen, dass unter Windows 10 der Windows Explorer abstürzt bzw. sich von alleine schließt. Oder sich auch gar nicht mehr öffnen lässt.

Die Ursache kann der Schnellzugriff im Windows Explorer sein, welcher im Standard als Erstes angezeigt wird. Im Schnellzugriff werden Verlinkungen zu Dateien und Ordnern angezeigt, die zuletzt oder häufig geöffnet wurden. Hat sich der Pfad zu der Datei oder dem Ordner geändert bzw. sind Datei oder Ordner gar nicht mehr vorhanden, kann ein Absturz des Windows Explorer die Folge sein.

Schnellzugriff im Windows Explorer

Das Problem kann wie folgt behoben werden:

In den Explorer-Optionen kann der Inhalt des Schnellzugriffs gelöscht bzw. auch ganz oder teilweise deaktiviert werden. Da wir die Optionen nicht im Explorer öffnen können, weil sich dieser nicht öffnen lässt, gehen wir den Umweg über die Systemsteuerung.

Dazu geben wir im Suchfenster bzw. Textfeld unten links in Windows 10 den Begriff „Systemsteuerung“ ein und öffnen diese.

Lupe in Windows 10

Systemsteuerung suchen in Windows 10

In der Systemsteuerung suchen wir nun nach den „Explorer-Optionen“ und öffnen diese.

Hier haben wir die Möglichkeit unter „Datenschutz“ den Datei-Explorer-Verlauf zu löschen oder den Schnellzugriff zu deaktivieren.

Datei-Explorer-Verlauf löschen

Anschließend sollte sich der Windows Explorer wieder öffnen lassen. Viel Erfolg!

 

About the Author Daniel Reichardt