Installation SAP / Sybase Afaria 7.0 schlägt bei 91% – Updating Database Cache – fehl

Bei der Installation von SAP bzw. Sybase Afaria 7.0 kommt es bei 91% zu einem Abbruch der Installation. Die Installation bleibt beim Punkt Updating Database Cache hängen.

afaria updating database cache

Ursache für den Abbruch können unzureichende Berechtigungen des bei der Installation angegebenen Benutzers auf die Datenbank sein. Hier lohnt sich ein Blick in das Eventlog auf dem Datenbankservers.

Außerdem kann der Fehler auch bei einem deaktivierten TCP/IP Protokoll für die Instanz des SQL Servers liegen. Überprüfen lässt sich das auf dem Datenbankserver durch Aufruf des SQL Server Konfigurations Manager. Unter SQL Server Netzwerkkonfiguration den Punkt Protokolle für „MSSQLSERVER“ auswählen. Im rechten Bereich muss TCP/IP auf Aktiviert stehen.

 

McAfee Security for Microsoft Exchange v8.0 – Fehler 1721 – .NET 2.0 fehlt

Der folgende Fehler trat bei der Installation von McAfee Security for Microsoft Exchange v8.0 auf einem Microsoft Windows 2012 Server mit Microsoft Exchange 2013 auf:

Fehler 1721. Problem mit dem Windows Installer-Paket. Ein zum Abschließen dieser Installation erforderliches Programm konnte nicht ausgeführt werden. Wenden Sie sich an Ihren Support-Mitarbeiter oder den Anbieter des Pakets. Aktion: McRegisterEWSWrapper, Speicherort: C:\Windows\Microsoft.NET\Framework64\v2.0.50727\RegAsm.exe, Befehl: „/tlb:C:\…\McEWSWrapper.dll“

FehlerMcAfeeInstallation

Wir die Fehlermeldung mit OK bestätigt, wird die komplette Installation wieder deinstalliert.

Die Ursache der Fehlermeldung ist das fehlende .NET Framework 2.0. Dieses muss über den Assistenten zum Hinzufügen von Rollen und Features nachinstalliert werden. Hier wählt man das .NET Framework 3.5 aus – es enthält ebenfalls 2.0 und 3.0.

Installation.Net 3.5

Pfadauwahl.Net 3.5

Da das Paket nicht zum Standard gehört muss es vorher bei Microsoft heruntergeladen werden und die Datei mit einem Klick auf „Alternativen Quellpfad angeben“ ausgewählt werden.

Installation.Net 3.5

Nachdem dieses nachinstalliert wurde kann die Installation erneut gestartet werden und läuft erfolgreich durch.

Excel 2010 – Ausgeblendete Zeilen lassen sich nicht einblenden

Lassen sich in Microsoft Excel 2010 ausgeblendete Zeilen über die Funktion Einblenden nicht wieder einblenden, kann ein gesetzter Filter die Ursache für die Ausblendung von Zeilen sein. Zur Lösung die Filter prüfen, anpassen bzw. Löschen.

Synology DS VideoStation – Sie dürfen diesen Dienst nicht verwenden

Beim Anmelden an der Synology Diskstation 412+ über die App VideoStation von einem iPad aus haben wir vor kurzem die folgende Fehlermeldung erhalten:

Sie dürfen diesen Dienst nicht verwenden.

Ein Zugriff auf die Diskstation war somit nicht möglich.

Als Erstes dachten wir an ein Problem mit den Zugriffsrechten – obwohl hier nichts geändert wurde. Die waren es aber nicht. Auch andere User – selbst der Administrator – konnten sich  nicht anmelden.

Es stellte sich heraus, dass das iPad und die Diskstation eine unterschiedliche Uhrzeit hatten – ca. 15 Minuten Differenz.

Nachdem die Uhrzeit angeglichen war funktionierte wieder Alles einwandfrei.

 

Synchronisationsprobleme Google Kalender mit Samsung Galaxy

Bei der Synchronisation des Google Kalender mit einem Samsung Galaxy (in meinem Fall das S3 Mini) bekam ich vor kurzem folgende Fehlermeldung:

Derzeit treten Synchronisationsprobleme auf. Vorgang wird vorerst zurückgestellt.

Ein generelles Problem, wie beispielsweise falsche Kontodaten, konnte ich ausschließen, da die Synchronisation von E-Mails ohne Probleme funktionierte.

Ein Löschen der Daten im Kontaktspeicher und im Kalenderspeicher des Anwendungsmanager (Cache löschen) brachte leider keinen Erfolg.

Die Lösung war letztendlich ganz einfach:

Wir haben den Google Kalender aus dem Google Play Store geladen und installiert.

Seitdem funktioniert die Synchronisation wieder ohne Probleme. Der Google Kalender muss nur installiert sein – benutzt wird bei uns ein Anderer.

Installierte Versionsnummer von SharePoint 2010 auslesen

Bei SharePoint 2010 findet man eine Übersicht aller installierten Produkte (inkl. Language Packs, Web Apps) und deren Patchlevel, anders als bei SharePoint 2007, in der Zentraladministration kommt man über den Punkt „Upgrade und Migration“ in die „Update- und Patchverwaltung“ und kann dort unter „Produkt- und Patchinstallationsstatus überprüfen“ die installierten Module und deren Patchstände einsehen.

SharepointVersionAuslesen

SharepointVersionAuslesen_2

GIF und PNG Dateien mit transparentem Hintergrund mit GIMP erstellen

Mit GIMP (http://www.danrei.de/5u7a), dem OpenSource Grafikprogramm, lassen sich recht schnell GIF und PNG Dateien mit transparentem Hintergrund erstellen. Mit anderen Grafikformaten funktioniert das nicht (beispielsweise bei JPG oder TIF), da es die Formate nicht unterstützen.

Transparente Hintergründe erstellt Ihr wie folgt:

  1. Bild mit GIMP öffnen
  2. Mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken und im Kontextmenü folgendes auswählen: „Ebene“ -> „Transparenz“ -> „Alphakanal hinzufügen“. Bitte nicht wundern, es gibt keine sichtbaren Änderungen
  3. Wieder mit einem Rechts-Klick das Kontextmenü öffnen und „Auswahl“ -> „Nach Farbe“ auswählen. Anschließend auf dem Bild die Farbfläche auswählen (evtl. der weiße Hintergrund), die Transparent werden soll. Die Auswahl wird nun mit einer gestrichelten Linie umrandet.
  4. Nun mit einem Rechts-Klick auf die ausgewählte Fläche abermals das Kontextmenü öffnen und „Bearbeiten“ -> „Löschen“ auswählen. Die ausgewählte Fläche müsste nun durch ein Karomuster ersetzt worden sein – das Symbol dafür, dass diese Fläche transparent ist.
  5. Das Bild in einem Format, welches Transparenz unterstützt (z.B. GIF oder PNG), speichern bzw. exportieren.

 

 

Versionen / Versionsnummern Sharepoint 2010

Für den Sharepoint 2010 gibt es mittlerweile eine Reihe von Updates und Patches.

Einen Überblick über die erhältlichen Updates und Patches sowie die dazugehörigen Versionsnummern findet Ihr hier.

Versionsnummer Update/Patch Links
SharePoint Foundation SharePoint   Server Project   Server
​14.0.7102.5004 Cumulative   Update (CU) June 2013, Mark 2 KB2817552 KB2817527 KB2817530
14.0.7102.5000 Cumulative   Update (CU) June 2013, Mark 1 KB2817392 KB2817363 KB2817368
14.0.7015.1000 Service   Pack (SP) 2 KB2687464 KB2687453 KB2687452
14.0.7011.1000 ​Service   Pack (SP) 2, Public Beta
14.0.6137.5000 Cumulative   Update (CU) April 2013 KB2794728 KB2775353 KB2775426
14.0.6134.5003 Critical   On Demand Fix (COD) February 2013 KB2767795
14.0.6134.5000 Cumulative   Update (CU) February 2013 KB2760791 KB2767793 KB2767794
14.0.6131.5003 Cumulative   Update (CU) December 2012 KB2596955 KB2596956
14.0.6131.5001 Cumulative   Update (CU) December 2012 KB2596957
14.0.6129​.5003 Cumulative   Update (CU) November 2012 KB2687564
14.0.6129.5000 Cumulative   Update (CU) October 2012 KB2687566 KB2687615
14.0.6126.5002 Cumulative   Update (CU) August 2012 KB2687354
14.0.6126.5000 Cumulative   Update (CU) August 2012 KB2687355 KB2687353
14.0.6123.5002 Cumulative   Update (CU) June 2012 KB2598373 KB2598354 KB2598355
14.0.6120.5006 Cumulative   Update (CU) April 2012, Mark 2 KB2598321 KB2598151 KB2598152
14.0.6117.5002 Cumulative   Update (CU) February 2012 KB2597132 KB2597150 KB2597152
14.0.6114.5000 Cumulative   Update (CU) December 2011 KB2597058 KB2597014 KB2597015
14.0.6112.5000 Cumulative   Update (CU) October 2011 KB2596508 KB2596505 KB2596506
14.0.6109.5002 Cumulative   Update (CU) August 2011 KB2553048 KB2553049 KB2553050
14.0.6106.5002 Cumulative   Update (CU) June 2011 KB2536601 KB2536599 KB2536600
14.0.6029.1000 Service   Pack (SP) 1 Alle Pakete
14.0.5138.5001 Cumulative   Update (CU) April 2011 KB2512804 KB2512800 KB2512801
14.0.5136.5002 Cumulative   Update (CU) February 2011 KB2475880 KB2475878 KB2475879
14.0.5130.5002 Cumulative   Update (CU) December 2010 KB2459125 KB2459257 KB2459258
14.0.5128.5000 Cumulative   Update (CU) October 2010 KB2394323 KB2394320 KB2394322
14.0.5123.5000 Cumulative   Update (CU) August 2010 KB2352346 KB2352342 KB2352345
14.0.5114.5003 Hotfix Packages June 2010 KB2028568 KB983497,  KB2075990
KB2281364, 
KB2204024
14.0.4762.1000 14.0.4763.1000 Release   to manufacturing (RTM) SharePoint   Foundation 2010 SharePoint Server 2010 Trial

Es ist nicht auszuschließen, dass die ein oder andere Version fehlt. Es wird aber versucht diese so vollständig wie möglich zu halten.

Sharepoint 2010 Fehler – Event ID 6482 – Microsoft.Office.Server.Search.Administration.SearchServiceInstance

In der Ereignisprotokollanzeige auf dem Sharepoint 2010 Server wird jede Minute folgender Eintrag im Event Log mit der Event ID 6482 geschrieben:

Fehler beim Verwaltungsauftrag für den Anwendungsserver für die Dienstinstanz ‚Microsoft.Office.Server.Search.Administration.SearchServiceInstance‘ (4f4a9654-7ac3-4330-a3f2-f80e1d1deb4a).

Grund: Aktualisierungskonflikt. Sie müssen diese Aktion wiederholen. Das SearchDataAccessServiceInstance-Objekt wurde von CONTOSO\SYSTEM im Prozess OWSTIMER (10664) auf dem Computer CONTOSO-SRV aktualisiert. Weitere Informationen zu dem Konflikt finden Sie im Ablaufverfolgungsprotokoll.

Details des technischen Supports: Microsoft.SharePoint.Administration.SPUpdatedConcurrencyException: Aktualisierungskonflikt. Sie müssen diese Aktion wiederholen. Das SearchDataAccessServiceInstance-Objekt wurde von CONTOSO\SYSTEM im Prozess OWSTIMER (10664) auf dem Computer CONTOSO-SRV aktualisiert. Weitere Informationen zu dem Konflikt finden Sie im Ablaufverfolgungsprotokoll.    bei Microsoft.Office.Server.Search.Administration.SearchServiceInstance.Synchronize()    bei Microsoft.Office.Server.Administration.ApplicationServerJob.ProvisionLocalSharedServiceInstances(Boolean isAdministrationServiceJob)

Sharepoint2010EventID6482

Dieser Fehler lässt sich wie folgt beheben:

  1. Auf dem Sharepoint Server in den Diensten den „Sharepoint 2010 Timer“ stoppen.
  2. Im Windows Explorer zum Cache Ordner navigieren. Dieser befindet sich bei Windows Server 2008 unter C:\ProgramData\Microsoft\SharePoint\Config und bei Windows Server 2003 unter C:\Dokumente und Einstellungen\AllUsers\Anwendungsdaten\Microsoft\SharePoint\Config. Der benötigte Ordner ist der, der die Datei cache.ini enthält. Wird der Ordner Application Date oder ProgramData nicht angezeigt, dann ist dieser Ordner versteckt. Es ist notwendig die Ordnereigenschaften für die versteckten Ordner zu ändern, damit diese angezeigt werden.
  3. Die Datei „cache.ini“ wegsichern.
  4. Alle XML Dateien in diesem Ordner löschen.
  5. Den Ordner und die Datei „cache.ini“ dabei nicht löschen.
  6. Die Datei „cache.ini“ durch Doppelklick öffnen.
  7. Den Inhalt der Datei komplett markieren (Menü Bearbeiten – Alles Markieren oder STRG+A) und löschen (Menü Bearbeiten – Löschen oder Entf). Nun eine 1 in die Datei schreiben und diese speichern.
  8. Den Dienst „Sharepoint 2010 Timer“ wieder starten.
  9. Der Cache in dem Ordner wird wieder aufgebaut. Es werden neue Dateien hinzugefügt und in der Datei „cache.ini“ muss ein Wert ungleich 1 stehen.

Im Ereignisprotokoll taucht der Fehler nun nicht mehr auf.

 

Drucker wird auf einem Windows 2003 Server (Win2k3 – W2K3) als Offline angezeigt

Einer unserer Netzwerkdrucker wurde urplötzlich von jetzt auf gleich als „Offline“ angezeigt. Jahrelang lief dieser problemlos. Er wird über einen Druckserver unter Windows 2003 Server (Win2k3 – W2K3) bereitgestellt.

Schuld ist das Service Pack 2 (SP2) für Windows Server 2003. Mit diesem wurde die Behandlung von Druckwarteschlangen (Printer Queues) durch SNMP geändert.

Obwohl der Drucker online ist und keine Fehler meldet bzw. anzeigt, wird dieser als „Offline“ dargestellt und lässt sich durch einen Neustart der Druckwarteschlange nur für kurze Zeit wieder Online schalten.

Das Problem lässt sich relativ einfach beheben. Entweder man aktiviert SNMP in dem Drucker oder man deaktiviert SNMP in den Druckereinstellungen auf den Druckserver:

Hierzu gehen wir auf dem Server in die „Drucker und Faxgeräte“-Verwaltung und öffnen mit Rechts-Klick auf dem entsprechenden Drucker das Kontextmenü. Dort wählen wir die Eigenschaften aus. In dem sich öffnenden Fenster wählen wir den Reiter „Anschlusseinstellungen“ aus und klicken auf „Konfigurieren“.

 DruckerAnschlusseinstellungen

In dem sich öffnenden Fenster entfernen wir den Haken bei „SNMP-Status aktiviert“ und schließen alle Fenster mit OK.

DruckereinstellungenSNMPDeaktivieren

Seitdem wir diese Einstellungen vorgenommen haben, ist unser Drucker wieder im Status „Bereit“ und druckt problemlos.

Powered by WordPress